Lade Veranstaltungen

Der Städtische Musikverein Meppen wird in seinem diesjährigen Konzert zwei sehr schöne Chorwerke dem Meppener Publikum präsentieren.

Von Franz Schubert wird die Messe in G (D 167) aufgeführt. Diese überwiegend im liedhaft-homophonen Stil komponierte Messe entstand 1815. Sie ist mit drei Solisten (Sopran, Tenor, Bass), einem vierstimmigen Chor und kleinem Orchester besetzt.

Das zweite große Chorwerk des Abends ist das Dettinger Te Deum (HWV 283) von Georg Friedrich Händel. Dieses, mit Fanfarenklängen, Pauken und Trompeten, beginnende Stück wurde 1743 in London Uraufgeführt. Es verbindet festliche Jubelchöre, fromm-erhabene Solopartien und große Orchestermusik, die vor allem durch die Blechbläser zum Strahlen gebracht wird.

Als Orchester wirkt das „Veenkoloniale Symfonie Orkesk“ (VKSO) mit. Dieses aus Musikprofis und ambitionierten Laienmusikern bestehend Orchester wurde von Lubertus Leutscher 2010 gegründet und ist in der Grenzregion Niederlande / Deutschland mit vielen Darbietungen, z.B. auch in Haren bei der Klassiknacht und den Neujahrskonzerten, einem breiten Publikum bekannt geworden.

Solisten:
Elizabeth Kooy – Sopran
Sonja Catalano – Alt
Falco van Loon – Tenor
Marcel van Dieren – Bass

Die Programmfolge:
Messe in G (D 167), Franz Schubert
Sinfonie Nr. 94 G-Dur, Joseph Hayden „Sinfonie mit dem Paukenschlag“
Dettinger Te Deum (HWV 283), Georg Friedrich Händel


Bei dieser Veranstaltung können keine Vergünstigung mit der ABOCARD25 oder Coupons geltend gemacht werden!

TICKETS

Teile die Veranstaltung!